, , ,

Hip Hop Clubs in Frankfurt

Wenn man durch die Frankfurter Club Landschaft zieht, wird man fast überall Hip Hop Tunes zu hören bekommen. Irgendwie spielen alle die gleiche Musik und dennoch möchte sich kein Club als reiner Hip Hop Club ausgeben. Dazu kommen noch die Shisha Bars, bei denen mittlerweile auch DJ‘s zum Einsatz kommen. Die Party‘s finden im Cooky‘s, Velvet, Legends oder im Belle Club statt, die Konzerte finden wiederum in anderen Lokations statt u.a. in der Batschkapp, Nachtleben, Zoom, Gibson oder in der Stadthalle in Offenbach statt. Die meisten Konzerte sind sogar meistens ausverkauft, egal ob US-Rap oder Deutsch Rap, die Heads in dieser Region lieben einfach Rap Musik. Doch warum gibt es dann kein Hip Hop Club in Frankfurt ?

Das ständige wechseln der Lokations nervt total. Warum nicht alles unter einem Hut packen und so der lokalen Hip Hop Kultur ein Platz geben. Immerhin herrscht in Frankfurt seit Jahrzehnten eine gute aktive Hip Hop Szene bestehend aus DJ‘s, Rappern, Tänzer, Produzenten sowie Writern.

In den 90ern Jahren, gab es mal das Funkydelic, zwar wurde da auch Funk Musik gespielt, aber genau sowas fehlt der Stadt seit dem. Die Leute kamen aus dem ganzen Land her um Hip Hop in Frankfurt live zu erleben. Dort traf sich auch die lokale Hip Hop Szene, wer nicht reinkam, konnte draußen wenigstens gute Kontakte zu Artgenossen machen oder Freestyle raps sich anhören.

International gibt es auch so einige Clubs die ausschlißelich Black Music spielen, aber bei uns fehlen den Machern dieser Stadt entweder die Eier oder die Vision etwas größeres schaffen zu wollen. Hauptsache die Leute kommen, tanzen, trinken, lassen ihr Geld da und das am besten every Week. Mit Kultur hat das wenig zu tun, hier geht es nur um die Kasse und das ist echt traurig!