, , ,

En Vogue „Electric Café“ Album out now

En Vogue gehören zu den fünf erfolgreichsten weiblichen US-Bands aller Zeiten, haben über 20 Millionen Platten verkauft und den Weg für etliche Girlgroups wie TLC und Destiny´s Child geebnet. Mit „Electric Café“ feiert das Ende der Achtziger Jahre in Oakland, Kalifornien gestartete R&B-Trio heute seine fulminante Rückkehr.

Bestens aufgestellt für ihr erstes Album nach vierzehn Jahren, haben es Cindy Herron-Braggs, Terry Ellis und Rhona Bennett mühelos ins digitale Zeitalter geschafft. So frisch wie auf „Electric Café“ hat man En Vogue selten zuvor gehört. Die Albumproduktion lag in den Händen von Raphael Saadiq (Solange Knowles, D’Angelo), Dem Jointz (Rihanna, Janet Jackson) und den langjährigen En Vogue-Produzenten Denzil Foster und Thomas McElroy. Einen Gastauftritt auf dem Album hat Snoop Dogg. Die aktuelle Videosingle ist „Rocket“.

En Vogues magische Formel bestehend aus Style, Perfektion, Frechheit und Sex Appeal, half der Band über zwei Millionen Einheiten ihres Debüts „Born To Sing“ und über fünf Millionen Kopien ihres zweiten Albums „Funky Divas“ zu verkaufen. Entgegen dem allgemeinen Glauben haben sich En Vogue nie getrennt. Als wahre Musikveteranninen, die allen Launen und Trends der sich ständig verändernden Musiklandschaft widerstanden haben, nehmen En Vogue bis heute neue Lieder auf und sind auf der ganzen Welt live zu sehen. Am 13.04.18 kommt En Vogue ins Gibson Club nach Frankfurt.

En Vogue – Electric Cafe

TRACKLIST
01. Blue Skies
02. Déjà Vu
03. Rocket
04. Reach 4 Me
05. Electric Café
06. Life
07. Love the Way
08. Oceans Deep
09. Have a Seat (feat. Snoop Dogg)
10. I’m Good
11. So Serious